Sprungziele

Wechsel im Landkreis – komplett bei AWO: Fachstelle für pflegende Angehörige

  • Freizeit
pixabay/Sabine van Erp

Die zweite Fachstelle für pflegende Angehörige im Landkreis Fürth in Veitsbronn wurde bisher von der Caritas unter der Leitung von Angelika Bleicher betrieben. Zum 31.12.2023 wurde die Fachstelle jedoch eingestellt. Die Caritas gab ihren Stellenanteil an die bereits bestehende Fachstelle der AWO ab. “Der Landkreis Fürth unterstützte diese Lösung, um die Fachstelle für pflegende Angehörige auch im Jahr
2024 weiterzuführen”, so Landrat Bernd Obst.


Fachstelle für pflegende Angehörige: Was bietet sie? Die Fachstelle für pflegende Angehörige hat die Aufgabe, Angehörige von pflegebedürftigen Menschen zu unterstützen und zu entlasten. Sie bietet kostenlose Beratung zu Themen wie Pflegeversicherung, Patientenvollmacht, rechtliche Betreuung und Vorbereitung auf den Medizinischen Dienst. Außerdem organisiert sie Gruppenangebote, Kurse, Schulungen und Vorträge für Angehörige. Darüber hinaus gibt es niederschwellige Angebote wie Helferkreise oder Gruppen für Demenzpatienten. Die Fachstelle will vermeiden, dass Angehörige durch langfristige Pflege selbst erkranken oder überfordert werden. Lokale Allianz für Menschen mit Demenz bleibt bestehen Träger der lokalen Allianz für Menschen mit Demenz ist der Landkreis Fürth, die personelle Umsetzung erfolgte bisher über die Caritas. Diese Allianz wird ebenfalls von Yvonne Götz von der AWO weitergeführt. Sie hat in den vergangenen Jahren ein Netzwerk aus
 

Beratungsangeboten zu den Themen Demenz und Pflege im Landkreis Fürth aufgebaut. Auch durch die Förderung der Landkreisstiftung wird dieses Projekt die nächsten beiden Jahre weitergeführt. Der Fokus der Allianz liegt auf der Beratung von Angehörigen und Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen. Durch die Stärkung der bestehenden Strukturen und das neue Beratungsangebot wird die Nachhaltigkeit der Lokalen Allianz gesichert.

Kontakt:
Yvonne Götz
Beratung im Infopunkt Stein
Montag/ Mittwoch
nach telefonischer Terminvereinbarung
Martin-Luther-Platz 7
90547 Stein


Telefon: 0911 971914-69
Mobil: 0152 38950256
E-Mail: fachstellefpa@awo-fl.de
Website: www.awo-fl.de
 

Zurück

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.